Wir haben im Schuljahr 2018/19 in der 7. Klasse (Hauptschule) mit der Berufsorientierung begonnen und bauen diese im Schuljahr 2019/2020 weiter auf. Unser systematisches und praxisorientiertes Berufsorientierungskonzept schafft die Voraussetzung für eine qualifizierte Berufsausbildung und Lebensplanung.


Die Interessen und Fähigkeiten jedes einzelnen Schülers stehen im Zemtrum der Berufsorientierung. Ziel ist es, die Kernkompetenzen zu fördern, damit ein eigenverantortliches und als sinnvoll empfundenes Berufsleben möglich wird.Die Schülerinnen und Schüler werden sowohl im Fachunterricht als auch durch gezielte berufsorientierende Maßnahmen darauf vorbereitet.


Durch den Umzug im Schuljahr 2020/2021 haben wir die Möglichkeit digitale Medien verstärkt nutzen zu können, dies ist von Vorteil, weil der zunehmende Einsatz digitaler Medien in der Arbeitswelt zu neuen Qualifikationsanforderungen führt. Es wandeln sich Berufsbilder, weil intelligente Systeme berufliche Tätigkeiten ersetzen oder in tradionellen medienfernen Berufen digitale Medien genutzt werden.


Alle Fachlehrerinnen und Fachlehrer stellen sich der Aufgabe der Berufsorientierung. Außerdem arbeiten wir mit externen Partner und der Bundesagentur für Arbeit zusammen.